NOE®top EinsA

  • Alle NOEtop Großflächen-Schaltafeln sind auch mit einseitiger Ankertechnik einsetzbar.
  • Einfacher Klemmmechanismus
  • Zulässiger Betondruck bis zu 60 kN/m²
  • Keine Hüllrohre, weil konischer Ankerstab
  • Deutlicher Zeitgewinn gegenüber herkömmlicher Verspannung
  • Bei Standard-Schaltafeln kann mittels Spannlochbrücken einseitig verspannt werden
  • Abdichtung des konischen Ankerstabs durch günstige Gummidichtung

„Die NOEtop Einseitige Ankertechnik ist 1A“, so lautet das einstimmige Urteil der Bauarbeiter, die das neue System auf Testbaustellen dem Praxistest unterzogen. Die NOEtop EinsA dient dazu, die NOEtop Großflächen-Schalelemente schnell und kostengünstig zu verankern. Ein einfacher im 10-mm-Raster voreinstellbarer Klemm­mechanismus erleichtert die Montage. Im Vergleich zu herkömmlichen Verspannungen ist das neue System wesentlich rationeller. Dank des konischen Spannstabs kann auf Hüllrohre verzichtet werden. Spannlochbrücken ermöglichen den Einsatz von NOEtop EinsA auch bei Standardschalelementen. Die neue Ankertechnik hält einem Betondruck von bis zu 60 kN/m² stand.